fbpx
danzig tipps

Pommern Sehenswürdigkeiten – Top 10 der schönsten Orte

Inhaltsverzeichnis

Polens Norden zählt zu den beliebtesten Reiseregionen des Landes und ist nur einen Steinwurf von der deutschen Grenze entfernt. Die drei Woiwodschaften (vergleichbar mit den deutschen Bundesländern) Westpommern (Zachodniopomorskie), Pommern (Pomorskie) und Kajawien-Pommern (Kujawsko-Pomorskie) bilden zusammen mit dem dem deutschen Vorpommern diese einzigartige Region, in der ihr auf zahlreiche Naturschönheiten, alte Hansestädte und die wunderschöne Ostsee trefft.

Das sind die Top 10 Pommern Sehenswürdigkeiten

In diesem Beitrag wollen wir euch die Top 10 der Pommern Sehenswürdigkeiten ein wenig genauer vorstellen. Wenn ihr eine Reise nach Danzig, die wichtigste Stadt der Region, plant, findet ihr hier eine Liste mit den schönsten Sehenswürdigkeiten. Und wenn ihr hier klickt, kommt ihr direkt zu unseren praktischen Tipps zur Reiseplanung.

pommern sehenswürdigkeiten
Bild von Renata Misztal auf Pixabay

Stettin (Szczecin)

Polens westliche Großstadt liegt gerade einmal fünf Kilometer von der deutschen Grenze entfernt und ist schon durch seine Nähe zur Grenze ein ideales Ausflugsziel. In der Hafenstadt an der Westoder geht es trotz der 400.000 Einwohner entspannt und ruhig zu. Wichtigste Sehenswürdigkeit ist das Stettiner Schloss im Stil der Renaissance, die ehemalige Residenz der Herzöge von Pommern. Die Jakobskathedrale im Stil der Backsteingotik ist eine der größten Kirchen der Region, erst vor wenigen Jahren erhielt sie ihre neue Turmspitze.

Architekturfans sollten vor allem unbedingt der Philharmonie einen Besuch abstatten. Der 2015 eröffnete, Aufsehen erregende Bau verfügt über eine einzigartige Akustik und wurde mit mehreren bedeutenden Architekturpreisen ausgezeichnet. Mit persönlich gefällt aber die Hakenterrasse am besten, ein Ensemble aus mehreren Gebäuden. Von hier hat man eine wundervolle Sicht aufs Wasser. Klar, dass Stettin auf jede Liste der schönsten Pommern Sehenswürdigkeiten gehört!

pommern sehenswürdigkeiten
Bild von Markus Bingel

Danzig (Gdańsk)

Danzig verströmt wie keine andere polnische Stadt maritimes Flair. Einst der ganze Stolz der Hanse, kommen hier heute Touristen aus aller Welt zusammen. Manche wandeln auf den Spuren des Schriftstellers Günter Grass, der der Stadt in seiner Danziger Trilogie ein literarisches Denkmal setzte. Andere kommen wegen der traumhaften Altstadt hierher. Aber auch die Westerplatte, die zum Symbol des polnischen Widerstands gegen die Deutschen zu Beginn des Zweiten Weltkriegs wurde, gehört zu den Highlights eines Danzig-Besuchs. Hier begann außerdem der Niedergang des Kommunismus in Polen, als die Gewerkschaft Solidarität (Solidarność) um ihren Anführer Lech Wałęsa das Machtgefüge in Polen infragestellte. Aus diesen Gründen ist Danzig vielleicht die spannendste Pommern Sehenswürdigkeiten überhaupt!

pommern sehenswürdigkeiten
Bild von Markus Bingel

Zopott (Sopot)

Danzig ist an sich schon beeindruckend, aber am schönsten finde ich, dass die Stadt mit Zopott und Gdingen zur sog. Dreistadt zusammengewachsen ist und alle drei Orte einen unterschiedlichen Charakter haben. Zopott ist ein mondäner und schicker Badeort, der die Reichen und Schönen des Landes anzieht. Die bedeutendste Sehenswürdigkeit ist die Seebrücke. Die hölzerne Mole ist mit über 500 Metern die längste ihrer Art in Europa. Sogar ein Restaurant befindet sich auf dem Holzsteg, außerdem könnt ihr von hier Ausflüge zur Halbinsel Hela unternehmen. Nach einem Besuch der Mole kann man herrliche am Strand entspannen oder sich das Krumme Haus anschauen, ein 2004 errichtetes Gebäude, an dem alles so schief ist, dass es gleich in sich zusammenzustürzen scheint.

pommern sehenswürdigkeiten
Bild von Damian Machola auf Pixabay

Gdingen (Gdynia)

Vor gut 100 Jahren war Gdingen ein verschlafenes Nest. Nach der Erlangung der polnischen Unabhängigkeit nach dem Ersten Weltkrieg wurde Gdingen binnen weniger Jahre zur bedeutendsten Hafenstadt des Landes. Im Zweiten Weltkrieg wurde die Stadt stark zerstört und anschließend wieder aufgebaut. Hier findet ihr viele sozialistische Architekturperlen, die sich derzeit um den Status als UNESCO-Weltkulturerbe bewerben, und mit dem Skwer Kościuszki und dem Park Rady Europy ein wunderbares Areal zum Entspannen. Am schönsten ist aber der Hafen, wo ihr aus nächster Nähe Großsegler und Schiffe der polnischen Marine bestaunen könnt.

pommern sehenswürdigkeiten
Bild von abstract-studio auf Pixabay

Halbinsel Hela (Hel)

Die Danziger Bucht wird durch eine 34 Kilometer lange Landzunge von der Ostsee getrennt. Wunderschöne Strände, ein malerischer Leuchtturm und vor allem die berühmte Robbenstation am Hafen des gleichnamigen Dorfes locken Jahr für Jahr unzählige Touristen nach Hela.

Auch für Kitesurfer ist die Halbinsel ideal, am schönsten sind aber die langen Spaziergänge, die man hier unternehmen kann. Hela ist bequem von Danzig, Zopott und Gdingen aus mit der Fähre oder einem Ausflugsboot zu erreichen, ihr könnt aber auch mit dem Auto hierhin fahren. Auch geführte Touren* werden angeboten.

pommern sehenswürdigkeiten
Bild von Mateusz_foto auf Pixabay

Thorn (Toruń)

Thorn ist definitiv eine der schönste Städte – nicht nur Pommerns, sondern ganz Polens. Ein Gesamtkunstwerk mit unzähligen Backsteinbauten, die alle Zeiten überdauert haben und von der UNESCO zum Weltkulturerbe erklärt wurden. Unzählige Museen und das wundervolle Panorama, das man von der anderen Seite der Weichsel auf die Stadt genießt, machen die Geburtsstadt des Astronomen Nikolaus Kopernikus zu einem idealen Ziel für einen Kurztrip. Berühmt ist die Stadt aber nicht nur wegen ihres berühmten Sohnes, sondern auch wegen des Thorner Pfefferkuchens. Die lokale Spezialität gibt es in allen Formen und Geschmäckern, die man sich vorstellen kann. Sogar ein eigenes Museum wurde ihr gewidmet.

pommern sehenswürdigkeiten
Bild von Markus Bingel

Marienburg (Malbork)

Das polnische Städtchen Malbork in Pommern hat gerade einmal 40.000 Einwohner. Kaum zu glauben, dass hier die größte Burg Europas steht. Hier an der Nogat errichtete der Deutschritterorden im 13. Jahrhundert eine Festung, die einer kleinen Stadt innerhalb der Stadt gleicht. Kein Wunder, dass die Marienburg zum UNESCO-Weltkulturerbe gezählt wird. Auf einer mehrstündigen Tour* kann man heute die meisten Teile der Anlage besichtigen. Beeindruckend ist auch der Panoramablick auf die Marienburg vom anderen Ufer der Nogat. Die Marienburg ist also nicht nur ein spannendes Ausflugsziel, sondern definitiv eine der Top 10 Pommern Sehenswürdigkeiten. Hier geht’s zu unserem Artikel über die Marienburg.

pommern sehenswürdigkeiten
Bild von WikimediaImages auf Pixabay

Bromberg (Bydgoszcz)

Zusammen mit Thorn fungiert Bromberg als Hauptstadt der Woiwodschaft Kujawien-Pommern. Die Stadt zieht deutlich weniger Touristen an als ihre berühmte Schwester und ist daher etwas für echte Entdecker. Das historische Zentrum findet ihr zu beiden Seiten des malerischen Flusses Brahe (Brda). An ihren Ufern und auf der kleinen Mühlinsel gibt es nicht nur wundervoll restaurierte Fachwerkhäuser, die sich mit modernen Wohnungen abwechseln, sondern mit dem Seiltänzer auch eines der ungewöhnlichsten Denkmäler des Landes: Seit dem EU-Beitritt Polens 2004 schwebt hier eine Figur über den Fluss und den Übergang in eine neue Ära symbolisieren soll.

pommern sehenswürdigkeiten
Bild von Kerstin Riemer auf Pixabay

Wolyn und Swinemünde (Świnoujście)

Die kleine Schwester von Usedom, das wir euch zusammen mit Wolyn und Swinemünde bereits in einem eigenen Beitrag vorgestellt haben, ist genauso interessant wie ihr deutsches Pendant und verfügt über wunderschöne Strände.

In Swinemünde könnt ihr beobachten, wie der Fluss Swine in die Ostsee fließt und stoßt auf mehrere preußische Forts, die euren Besuch abwechslungsreich gestalten. Die Highlights zu Wolyn und der deutschen Schwester Usedom findet ihr in unserem Gast-Beitrag von Martin Brand.

pommern sehenswürdigkeiten
Bild von morzaszum auf Pixabay

Slowinzischer Nationalpark (Słowiński Park Narodowy)

Über 18.000 Hektar misst der Slowinzische Nationalpark im Norden Polens und ist damit einer der größten Nationalparks des Landes. Einzigartige Dünenlandschaften mit Wanderdünen, durch Gletscher geformte Nehrungen, Küstenseen und breite Strände haben ihm das Prädikat eines UNESCO-Biosphärenreservats eingebracht. Aber auch die Tierwelt stellt eine Besonderheit dar: Unzählige Vogelarten, Marderhunde, geschützte Pflanzen und vieles mehr sorgen für Abwechslung, Entspannung und spannende Entdeckungen. Definitiv also eine besondere der Pommern Sehenswürdigkeiten.

*  – dieser Link ist ein Partnerlink. Wenn Ihr hierüber etwas kauft oder bestellt, bekommen wir eine kleine Provision. Euch kostet das keinen Cent extra und wir können weiter neue Beiträge für euch schreiben. Danke für eure Unterstützung!

Andere interessante Artikel

Hat sich etwas an den Informationen geändert? Habt ihr Hinweise oder Fragen? Wir freuen uns auf euren Kommentar!

Diesen Beitrag Teilen
Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on pinterest
Share on telegram
Share on whatsapp
0 0 vote
Artikelbewertung
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments

Inhaltsverzeichnis