fbpx
Rumänien Urlaub Rumänien Reisezeit

Die beste Zeit für einen Rumänien Urlaub – Die beste Rumänien Reisezeit

Inhaltsverzeichnis

Man kann nicht pauschal von der idealen Reisezeit für Rumänien sprechen. Natürlich könnt ihr das ganze Jahr über nach Rumänien reisen. Aber ihr könnt hier nicht das ganze Jahr über sommerliches Wetter erwarten. Manche Regionen lohnen sich zu bestimmten Jahreszeiten mehr. Die beste Reisezeit für Rumänien hängt daher von eurer geplanten Aktivität ab. Deshalb haben wir euch hier die beste Zeit für euren Rumänien Urlaub mit den jeweiligen Aktivitäten aufgelistet und zeigen euch so, wann die beste individuelle Rumänien Reisezeit ist. Darüber hinaus gibt es natürlich noch viele weitere Rumänien Reisetipps, die wir in einem eigenen Beitrag für euch zusammengefasst haben.

Rumänien Urlaub Rumänien Reisezeit
Cluj ist ein Ziel, das ihr ganzjährig ansteuern könnt

Die beste Reisezeit für einen Rumänien Urlaub in der Stadt

Die gute Nachricht vorweg: Euren Rumänien Urlaub in der Stadt könnt ihr das ganze Jahr über machen. Egal ob ihr Bukarest im Süden, Temeswar im Westen oder Iași im Nordosten besuchen wollt, das geht das ganze Jahr über. Im Hochsommer ist natürlich in den größeren Städten relativ viel los, dafür sind die Temperaturen sehr angenehm und richtig heiß wird es nur selten. Idealerweise macht ihr euren Rumänien Städteurlaub aber in den Übergangsmonaten Mai, Juni, September oder Oktober. Mai und Juli haben den Nachteil, dass sie relativ regenreich sind, was aber bei einer Stadterkundung weit weniger stören dürfte als bei einem Wanderurlaub.

Die Temperaturen sind in den Übergangsmonaten angenehm und ideal für eine Stadterkundung. Im Winter kann es feucht, kalt und ungemütlich werden. Andererseits sind die Preise dann auch deutlich niedriger. Wenn euch das schlechte Wetter also nichts ausmacht, steht einem Rumänien Urlaub nichts im Wege.

Rumänien Urlaub Rumänien Reisezeit
Sonnenaufgang am Schwarzen Meer

Die beste Reisezeit zum Baden in Rumänien

Fast 250 km ist die rumänische Schwarzmeerküste lang – es herrschen also ideale Bedingungen für einen Rumänien Strandurlaub! Feiner Sand, im Sommer bestes Wetter und eine gute, wenn auch oft etwas in die Jahre gekommene touristische Infrastruktur zeichnen die rumänische Schwarzmeerküste aus. Im Sommer sind Temperaturen von 35 oder gar 40° keine Seltenheit. Die besten Bedingungen zum Baden habt ihr zwischen Mai und September. Juli und August können sehr heiß werden, außerdem sind viele Strände dann überfüllt, weshalb wir euch zu einem Badeurlaub in Rumänien am ehesten im Juni oder Anfang September raten würden.

Der bedeutendste Badeort ist Mamaia am Rand von Constanţa. Hier finden im Sommer Konzerte statt, außerdem gibt es einen Wasserpark. Den Urlaub in Mamaia könnt ihr außerdem mit Erkundungen von Constanţa mit seinem berühmten Casino verbinden. Auch hier würden wir euch nicht unbedingt die absolute Hochsaison empfehlen.

Die Orte an der Schwarzmeerküste haben alle einen anderen Charakter, viele sind allerdings von Plattenbauten gekennzeichnet. Wenn ihr Party machen wollt, dann ist Costinești die richtige Wahl. Schon zu kommunistischen Zeiten waren hier viele junge Leute unterwegs und am Charakter des Orts hat sich seitdem nur wenig geändert.

Weiter südlich folgen die „Plantenbadeorte“ Olimp, Neptun, Venus, Jupiter und Saturn. Sie zeichnen sich allesamt durch eine gute Infrastruktur aus und dank des flachen Wassers sind sie gerade bei Familien sehr beliebt. Auch hier kann es im Hochsommer entsprechend voll werden.

Rumänien Urlaub Rumänien Reisezeit
Einsame Almhütten: Wanderungen in Rumänien lohnen sich vor allem im Frühling

Die beste Reisezeit zum Wandern in Rumänien

Rumänien kann man guten Gewissens als Wanderparadies bezeichnen. Die vielen Naturschutzgebiete in den rumänischen Karpaten (die sich aus den fünf Wandergebirgen Piatră Craiului, Bucegi, Postavăru, Piatra Mare und Ciucaş zusammensetzen), das Rodnei-Gerbirge und das Apuseni- und Făgăraş-Massiv oder das Căliman-Gebirge können erkundet werden und warten mit teilweise spektakulären Naturschönheiten auf. Hinzu kommen gut ausgeschilderte Wanderwege und nur an wenigen Orten verschandeln Lifte die Landschaft.

Aber wann erschließt man sich diese einmalige Naturlandschaft am besten? Natürlich könnt ihr auch im Hochsommer wandern, aber wir empfehlen euch die Monate April und Mai, wenn die Niederschlagsmenge noch nicht so groß ist, aber es schon überall blüht und die Temperaturen nicht zu heiß sind. Allgemein ist die Wandersaison recht lang und reicht von März bis November.

Natürlich hängt die ideale Zeit vom Wandern auch von der Höhe ab, in der ihr euch bewegt. Auf so manchem Berg liegt noch im Mai Schnee, was durchaus seinen Reiz hat. Ihr solltet daher vor allem auf die richtige Ausrüstung achten.

Rumänien Urlaub Rumänien Reisezeit
Die meisten Skilifte sind drei bis vier Monate im Jahr im Einsatz

Die beste Zeit für Wintersport in Rumänien

Manche mögen ja auch Schneewanderungen, die ihr am besten von Dezember bis März unternehmen könnt. Wenn ihr an echtem Wintersport interessiert seid, dann erwarten euch über 200 Pistenkilometer, Tendenz steigend! Über 150 Skilifte erleichtern euch den Aufstieg auf die Berge. Vor Januar können wir Skiurlaub in Rumänien nur eingeschränkt empfehlen, dafür ist die Saison je nach Höhenlage des Skiorts relativ lang. Ab 1500 Höhenmetern kann man davon ausgehen, dass der Schnee weit über ein halbes Jahr liegen bleibt. In manchen Gebieten sind einzelne Pisten sogar noch im Mai geöffnet. Wir können euch diese Seite empfehlen, auf der die einzelnen Schneehöhen angezeigt werden und ihr genau erfahrt, welche Pisten gerade geöffnet sind.

Unsere Rumänien-Buchtipps

Ihr wollt nach Rumänien reisen oder das Land literarisch kennenlernen? Dann sind unsere Buchtipps genau das richtige für euch!

Aktueller Reiseführer aus dem Hause Reise Know How, der nicht nur die wichtigsten Sehenswürdigkeiten Rumäniens beschreibt, sondern auch zahlreiche praktische Tipps umfasst und dank vieler Hintergrundberichte Einblicke in die rumänische Kultur und das Alltagsleben in Rumänien ermöglicht.

Wenn ihr euch noch eingehender mit der rumänischen Kultur auseinandersetzen wollt, dann ist dieses Buch das richtige für euch. Neben kulturellen Besonderheiten werden auch die rumänische Geschichte beschreiben und wichtige Verhaltenstipps gegeben.

Ihr interessiert euch für rumänische Literatur? Joscha Remus kennt das Land wie seine Westentasche und nimmt euch hier mit auf literarische Streifzüge durch das vielseitige Land.

*  – dieser Link ist ein Partnerlink. Wenn Ihr hierüber etwas kauft oder bestellt, bekommen wir eine kleine Provision. Euch kostet das keinen Cent extra und wir können weiter neue Beiträge für euch schreiben. Danke für eure Unterstützung!

Markus Bingel hat lange in Polen, der Ukraine und Russland studiert und gearbeitet. Als Reisebuchautor zieht es ihn mehrmals im Jahr in die Länder des „Wild East“ – und noch immer ist er jedes Mal fasziniert von dieser Region. Als Co-Gründer des Blogs möchte er euch gerne die unbekannten, spannenden und immer wieder überraschenden Seiten Osteuropas vorstellen.

Andere interessante Artikel

Hat sich etwas an den Informationen geändert? Habt ihr Hinweise oder Fragen? Wir freuen uns auf euren Kommentar!

Diesen Beitrag Teilen
Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on pinterest
Share on telegram
Share on whatsapp
0 0 votes
Artikelbewertung
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments

Inhaltsverzeichnis

Für Echte Fans

Unser wöchentlicher Newsletter für echte Osteuropafans